Konzert: Great Dynamo + The Spaghetti Wings

The Spaghetti Wings: Seit 2012 bestehendes Psychedelic-Homerecording-Pop-Duo aus Hamburg. Und von da aus gibt es ja bekanntlich fast einen direkten Seeweg nach San Francisco: Zumindest bis New York… und dann geht’s mit dem Zug weiter an die Westcoast. Die Spaghetti Wings Karsten J. Genz und Daniel Freieck reisen auf ihrem Debüt Album “Random Hurray” durch eine Welt voller bunt, schimmernder Popmelodien, Drumcomputer, diverse Echo-Geräte, Lo-Fi-Space-Effekte, Melotron-Sounds und Flöten. Dazu schreddern und sirren die Indie-Gitarren. Vereinzelte eingestreute Strawberry Fields- und Syd Barrett-Momente sowie ein kurzer Abstecher in die Kraut-Disco mit ‘Neu’-Beat machen das Album zu einem abwechslungsreichen Pop-Kaleidoskop.
Der Gesang von Karsten J. Genz erinnert zuweilen an klassischen Slacker-Nerd-Indie a la Elliott Smith, Pavement, Kurt Vile oder The Notwist. Karsten J. Genz war als Songwriter und Sänger bereits in der Band ‘xrFarflight’ aktiv, über deren Album Jan Wigger 2011 auf Spiegel Online schrieb, hier falle “all das zusammen, was man einmal anbetungswürdig fand: … Sonic-Youth-Gitarren, um die Ecke gedachte Deerhoof-Schnittmuster, gebrochene Blüten und der psychedelische Zauber von Camel oder Caravan.”
Inhaltlich bestehen die Songs von The Spaghetti Wings aus collagenhaft ineinander verschnittenen Textfragmenten, Selbstbeobachtungen, aufgeschnappten Bildern und plakativen Motiven. Und warum heißt die Platte “Random Hurray”? Die alphabetische Sortierung der Songtitel in i-Tunes führte zur Tracklist des Albums. Eine Verbeugung vor dem Zufall als Gestaltungsprinzip in der Kunst, John Cage lässt grüßen. Und vielleicht gibt’s ja 2015 mal wieder einen Summer of Love…
silvana battisti und marc herbert : from lofi to disco!

Support kommt von Great Dynamo – advanced analog lofilectro!!